14.06.2015

Unter der Nadel - oder ein Statement?!

Moin moin aus Boerlin!
Schon wieder Sonntag, eine arbeits- und ereignisreiche Woche liegt hinter mir und natürlich auch hinter euch! Gestern war es hier in Berlin unglaublich heiß und schwülwarm und das erste Mal hat mich mein Kreislauf dieses Jahr im Stich gelassen. Gott sei Dank kam dann abends wirklich das angekündigte Gewitter auch zu uns und heute kann man wieder durchatmen. Ich mag den Sommer, ehrlich - aber nicht, wenn es so drückend heiß ist, ohne Bewegung in der Luft oder Klimaanlage in Bus und Bahn. Ok, hört sich jetzt fast nach verwöhntem Großstadtkind an, aber ich glaube, die Empfindlichkeiten meines Körpers sind teilweise dem Alter und leider auch der Krankheit geschuldet. Und: ich habe gelernt, auf meinen Körper zu hören - also mich dann am Nachmittag in der Wohnung verbarrikadiert, den schicken neuen Deckenventilator angeschmissen und etwas entspannt. Heute ist auch noch ein Tag, um liegengebliebene Arbeiten zu erledigen.

Freitag war dagegen ein sehr sehr schöner Tag! Ich habe mein Geburtstagsgeschenk der Kinder eingelöst und mich unter die Nadel begeben.


Dieses Jahr ist der rechte Unterarm dran und dies Motiv kam mir kurz nach Aufgabe meiner gewerblichen DIY-Arbeit in den Sinn. Liebe, Glück und Gesundheit sind mit die wichtigsten Säulen unseres Lebens und Ann Marie hat dieses "Motto" und Motiv zauberhaft umgesetzt. Noch ist es eingepackt und wird täglich gepflegt, damit es auch wirklich richtig schön wird. Danach gibt es selbstverständlich auch ein Foto.

Der linke Arm war ja schon vor 1,5 Jahren dran: auch da ein Lebensmotto von mir und ein Bild aus dem Entstehungsprozess - gestochen von Andy, der jetzt "leider" in München ist, so dass wir zu Ann Marie gewechselt sind, die aber ebenfalls super gut, sauber und akkurat arbeitet! Mein doofes Gesicht mal nicht beachten:

Ich stehe zu meinen Tattoos - und ja, ich habe noch eines, aber leider kein Bild (Memo an mich: nachholen!). Das allererste Motiv bekam ich vor über 15 Jahren gestochen. Jedes einzelne ist ein Stück meiner Lebensgeschichte bzw. Lebensphase. Es werden weitere folgen. So, ihr Lieben, nun habt ihr wieder einen kleinen Einblick in mein Leben erhalten. Ich mach mich dann mal an die Arbeit und nutze den Sonntag für alles, was noch hier nachh "erledige mich" schreit. Genießt euren Sonntag!
Herzliebst eure Boerlinerin!

Kommentare:

  1. Sieht toll aus. :-) Bald lieg ich auch wieder unter der Nadel. Mit dem Kreislauf bist du nicht alleine. Bei der Hitze kann ich auch nur noch rumliegen.

    LG Sylvia

    atelier-waldfee.de

    AntwortenLöschen