09.10.2016

Boerlinerin + Lebenskleidung = Kuschelpulli

Ihr Lieben!
Es ist wieder Sonntag und Zeit für einen Post. Momentan schaffe ich es wirklich nur sonntags hier etwas zu schreiben, da ich unter der Woche ziemlich eingespannt bin. Ich hatte euch ja Ende September schon berichtet, dass ich für das Label "Lebenskleidung" Stoffe vernähen darf, die allerdings eine kleine Herausforderung für mich bedeuteten, denn sie haben teilweise "Macken". Ich zeig sie euch mal:


Das war meine persönliche Näh-Challenge, denn solche Beschriftungen fanden sich auf einigen Sweats und Bündchen mitten auf dem Stoffstück, sodass ich drum herum schneiden musste. Es war ein Paket voll mit "Stoffverschnitten" und die Aufgabe war, etwas daraus zu nähen und die Farben umzusetzen, dass sie toll zur Geltung kommen (Zitat aus dem Brief von Lebenskleidung: .... was man aus dem, was für einige "Müll" ist, noch Tolles zaubern kann). Für Kinderkleidung wäre das kein Problem gewesen, aber meine persönliche Herauforderung war, ein Kleidungsstück für mich zu nähen, in Gr. XL wohlgemerkt. Ich hab ja eher eine robuste Figur mit Röllchen und Speck, also etwas mehr Format, wie ich immer so schön sage. Mehrere Farben standen zur Auswahl, herrlich kuschlig weiche Bio-Sweatstoffe und Rib-Bündchen, ideal für den Herbst und Winter.


Ich bin total verliebt in die Qualität, denn sie sind - ganz ehrlich - einfach wunderbar! Weich, sehr angenehm auf der Haut, warm durch die angerauhte Rückseite und auch nach dem Vorwaschen immer noch wie neu. Wer Sweatstoffe verarbeitet weiß, dass das nicht immer so ist: oft findet sich nach dem Vorwaschen schon Pilling, hier nicht. Oder die Bündchen leiern aus, wenn sie gewaschen sind. Nein, die sind genauso elastisch und stabil wie vorher. Also jetzt bereits eine klare Empfehlung. Was habe ich jetzt genäht? Nun, meine Vorstellung war: warm, kuschlig, nicht zu eng, um eventuell noch ein T-Shirt drunter zu ziehen im Winter. Da ist mein Schnittmuster "Bigshirt" genau das Richtige. Und ich wollte nicht nur einen unifarbenen Pulli, sondern habe aus dem vorhandenen Material einen Patchworkpulli genäht. Und herausgekommen ist ein absolutes Wohlfühlteil, ein Kuschelpulli, der auch als Jackenersatz, Neudeutsch auch "Outdoor-Pulli", genutzt werden kann.






Mit extra langen Armbündchen für warme Hände, mit einem Riesenkragen, der auch fast schon als Kapuze dienen kann, mit einer Fake-Knopfleiste vorn und hinten (Bio-Holzknöpfe aus meinem Bestand) und einer Länge bis über den Po. Mir gefällt er sehr und ich habe ihn gestern auch den ganzen Tag getragen, als die Fotos entstanden. Und nicht gefroren, denn hier in Berlin waren wirklich nur 8°C. An dieser Stelle herzliebsten Dank an meine Tochter Jule, dass sie sich die Zeit genommen hat in ihrer "Chaostheorie" die Bilder zu knipsen. Und ich habe von Gästen ein paar liebe Komplimente bekommen, wo vorab dann auch gefragt wurde: "Selbst genäht?" Ja, selbst genäht! Da bin ich dann schon immer ein wenig stolz das sagen zu können und zwar nicht nur selbst genäht, sondern selbst entworfen und nach meinem Schnittmuster gearbeitet. Dieses "selbst auf mich stolz sein können" war bei mir ein langer Reifeprozess, bis auch mein Innerstes es ganz bewusst wahrnimmt, was ich in den letzten Jahren geleistet habe und noch leiste. Sich selbst mögen, auf sich selbst stolz sein, sich selbst mal auf die Schulter klopfen und sagen: "Gut gemacht!" Das sollten wir alle viel öfter tun!

Jetzt geht ein großes DANKE auch an LEBENSKLEIDUNG, die mir diese Stoffe zur Verfügung gestellt haben. Ein tolles und wirklich empfehlenswertes Material, das ich euch nur ans Herz legen kann. Bio-Qualität, fair gehandelt, einfach gut für uns, für unsere Haut und unsere kleine Näh-Welt.

Wenn ihr euch auch so ein Bigshirt nähen möchtet aus diesen Stoffen, habe ich euch mal die von mir verwendeten Materialien und Bezugsquellen nachstehend verlinkt (Werbung):

100% Bio-Sweatstoff von Lebenskleidung - Farben PETROL - EIS - LUFT
Bio Ribstoff / Bündchen (95% Bio-BW + 5% Elasthan GOTS) EIS - SMARAGD
Schnittmuster BIGSHIRT von Boerlinerin
Fotos/Location Chaostheorie Berlin

Ich wünsche euch einen zauberhaften Sonntag und vielleicht, wenn ihr mal zu Besuch seid in Berlin, sieht man sich in der Chaostheorie, würde mich und natürlich auch meine Tochter freuen!
Herzliebst eure Boerlinerin!

P.S.: Ich habe noch ein weiteres Kleidungsstück, ein Winter-Kleid, aus den anderen Stoffstücken in Arbeit, aber aus Zeitgründen ist es leider noch nicht ganz fertig geworden. Ich zeige es euch am nächsten oder übernächsten Sonntag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen