18.04.2014

Boerlinerin macht sich nackig

Einen wunderprächtigen Feiertag wünsche ich euch! Jetzt denkt die Eine oder Andere: nun spinnt sie, die Boerlinerin! Nein, ich habe kein Angebot vom Playboy oder Penthouse bekommen – ich glaube, keiner möchte eine doch schon angestaubte, leicht runzelige und ein wenig immer noch übergewichtige Halbjahrhundertfrau dort abbilden. Ich mach mich anders nackig – auf der neuen Seite „ICH“ auf meinem Blog. Dazu gleich mehr. 

Noch 2 x schlafen und die Kids dürfen Ostereier suchen. Ich drücke allen Familien die Daumen, dass das Wetter hält, falls Aktionen im Garten oder Park geplant sind, denn da macht es doch am meisten Spaß. Mein Osterwochenende ist eher eingedeckt mit Arbeit, aber es gibt Schlimmeres! Die Arbeit macht mir Spaß, ich verbringe trotzdem den Ostersonntag mit meinem Tochter-Schatz, zusammen sind wir beide ein unschlagbares Team im Laden und es ist mein Ostergeschenk an sie und ihren Freund, der dadurch nach seiner wirklich stressigen 60-Stunden-Woche den Sonntag frei hat. Und Ostermontag wird dann bei mir der Bürotag zur Aufarbeitung diverse Papierstapel.

Die letzten Tage habe ich ab und an ein paar Stunden abgezwackt, um meinen Blog mal ein bisschen aufzuhübschen. Ab sofort findet ihr oben in der Taskleiste auch den TAB „Shop“ und könnt direkt hier auf meinem Blog stöbern gehen. Die Verkaufsabwicklung erfolgt wie gewohnt über DaWanda, wenn ihr zum Warenkorb geht. Auch das Design habe ich verändert, alles ist jetzt klarer, heller und freundlicher geworden, wie ich finde. Als ich vor einem Jahr anfing zu bloggen, wusste ich noch nicht genau, in welche Richtung es gehen würde und da ich eher der kunterbunte Typus Mensch bin, spiegelte sich dies auch auf meiner Seite wider. Mit der Zeit empfand ich dies farbig hinterlegte Design aber einfach zu unstrukturiert und unübersichtlich, deswegen bekam der Blog ein neues Kleid. Ich hoffe, es gefällt euch so gut wie mir. 

Neu sind auch die Werbeanzeigen. Die tun nicht weh, wirklich nicht. Sondern helfen mir ein wenig – vielleicht – ein kleines Zubrot zu verdienen. Wobei: für jeden Click gibt es lediglich 3 Cent, aber wie sagt man so schön: Kleinvieh macht auch Mist. Und vielleicht clickt ja der eine oder andere mal drauf?! Passiert nichts Schlimmes, lediglich die Produktseite wird geöffnet. Ich habe die Einstellungen auch so vorgenommen, dass Anstößiges auf meinem Blog nicht zu finden sein wird in Form an Anzeigen und hoffe, dass es auch so klappt.

Ebenfalls neu ist eine Seite, wo ihr etwas mehr von mir erfahrt, clickt auf den TAB „Ich“ und ihr könnt ein bisschen in meinem Leben stöbern. Diese Seite wird immer wieder aktualisiert, sollte sich gegenwärtig im privaten oder auch beruflichen Bereich etwas ändern/ereignen oder meine Gehirnwindungen Erinnerungsstücke wieder preisgeben, die aufschreibenswert sind. Der Sinn ist, dass ich eine klare Struktur zwischen „Nähen“ und „Persönlichem“ erreichen möchte. Denn meine Arbeit bzw. mein Hobby Nähen mit allem drumherum soll auf diesem Blog im Vordergrund stehen. In den nächsten Wochen wird es wieder schöne Fotos zu sehen geben vom Probenähen, die Schnittmuster sind in den Startlöchern, lediglich die Anleitungen muss ich noch schreiben. Es wird wieder etwas geben für starke Frauen und auch für die Männer hab ich etwas vorbereitet. Bleibt gespannt!

Ich hoffe, ihr habt alle ein schickes, sonniges, erholsames und stressfreies Osterfest, im Idealfall im Kreise eurer Lieben! In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute von euch und winke euch zu aus Berlin!
Herzliebst eure Boerlinerin

Kommentare:

  1. Super Idee ich werde lesen.......Du schreibst bestimmt viel...also frage ich Dich wann soll ich dann nähen????
    Also ich finde Dein so ganz toll
    viele liebe Grüße aus dem noch verregneten Norden
    Die Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Claudia! Ich wünsche dir frohe Ostern und Zeit zum Nähen wird sich bestimmt finden!
      Liebe Grüße aus dem sonnigen und sommerlich warmen Berlin in den Norden!

      Löschen
  2. Dein blog natürlich, also manchmal hab ich es mit dem schreiben

    AntwortenLöschen